Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Ev. Kirche Wehr

Indientag 14.6.2015 in der Schulsporthalle in Öflingen

Besuch aus Indien war der Anlass, aber es wurde ein richtiges Fest, sehen Sie selbst!

Der Indientag in Öflingen wurde ein großes Fest von morgens um 10 Uhr bis in den Nachmittag hinein.
Das Fest begann mit einem Gottesdienst um 10 Uhr in der Schulsporthalle und um 10.30 Uhr draußen für die Kinder - ein ökumenischer Kindergottesdienst. Den Gottesdienst in der Halle begleitete die Band Schwe(h)relos mit eingängigen und bekannten neueren Liedern.
Um 11 Uhr trat die Gruppe von Schülerinnen aus Anand zum ersten Mal auf, die sich in den vergangenen Monaten auf Tanz, auf Malen mit Henna und Verständigung auf Englisch vorbereitet hatten. Ihre farbenfrohen und faszinierenden Kostüme waren in den Schneiderhandwerk-Schulen des Projekts in Andand genäht. Traditionelle Tänze zu traditioneller Musik, aber auch Tanz zu moderner Musik im Bollywood-Stil wurde vorgeführt. In einer kurzen Szene wurde auch ein sehr ernstes Thema angesprochen: Die Ewartung vieler Männer in Indien, dass ihre Frau ihnen einen Sohn zur Welt bringt, das Mädchen jedoch unwillkommen sind.
Pfarrer Martin Rathgeber begrüßte die Gruppe und übersetzte die Ansprache des Projektleiters in Andand, Manoj Macwan, vom Englischen ins Deutsche.
Während der folgenden Aufführungen konnte man auch am Stand Verschiedenes erwerben, alles diente der finanziellen Unterstützung des Indienprojekts. Natürlich gab es auch exzellenten Service im Saal mit Speisen und Getänken, Kuchen wurde an einem reich ausgestatteten Kuchenstand ausgesucht.
Auch Bürgermeister Michael Thater nahm am Fest teil, begrüßte die Gäste und gab seiner Anerkennung für die Leistung der Familie Eckert Ausdruck, die die Initiatoren des Indienprojekst sind. Er versprach Unterstützung durch die Stadt, wo erforderlich.
Im Programm traten auch die Akordeon-Gruppe und die Tanz AG der Talschule auf. Einen Höhepunkt zum Schluss setzte die Gruppe Sameday Records mit ihrem Benefiz-Konzert bei freiem Eintritt.
Das Ponyreiten für die Kinder wurde gern genutzt und die vielfältigen Spielmöglichkeiten im Außenbereich.
Viele ehrenamtlich Tätige haben den Indientag ermöglicht, und es hat sich gelohnt. Nach einer ersten Schätzung liegt der Reingewinn zugunsten des Indienprojekts bei etwa 5.000 Euro - Danke an alle, die den Indientag unterstützt haben!