Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Ev. Kirche Wehr

Vorstellung der Konfirmanden Jahrgang 2018 / 19

und Gemeindefest

23 Konfirmandinnen und Konfirmanden stellten stellten sich am 15. Juli der Gemeinde vor.
 
Vorstellung des neuen Konfirmandenjahrgangs
Am Samstag vorher hatten sie sich kennengelernt und sich paarweise befragt, um nun Auskunft gebn zu können. Sie machten ihre Sache wirklich gut. Ein Dreier-Team übernahm auch die Steuerung der Projektion der Liedtexte, damit die Gemeinde die modernen Lieder zum Mitsingen "vor Augen" hatte, eine Premiere. Pfarrer Martin Rathgeber moderierte die Vorstellung und gab - statt einer Predigt - den geistlichen Impuls.
 
Ständer für die Osterkerze
Die Osterkerze mit Ständer ist eines der Prinzipalstücke im Altarraum. Damit der Ständer gut zu Altar, Kanzel usw. passt, hatte die Firma Meroth einen Ständer entworfen und gebaut, der von verschiedenen Spendern finanziert wurde. Pfarrer Peter Hasenbrink nahm ihn in Gebrauch.
 
Ehrung Eva Maria Frommeyer
Vor 25 Jahren wurde Eva Maria Frommeyer in ihre Aufgabe als Lektorin / Prädikantin in unserer Friedenskirche eingeführt. Seitdem hat sie verantworlich viele Gottesdienste in Wehr und an vielen anderen Orten gemäß ihrer Ausbildung und Beauftragung gehalten. Pfarrer Hasenbrink dankte ihr dafür und die verschiedenen Dienste, die sie in unserer Gemeinde im Laufe der Zeit übernommen hat. Da sie für die Arbeit mit jungen Familien mehr Zeit einsetzt, wurde sie von der Verantwortung für den Weltgebetstag in unserer Gemeinde entpflichtet. Für ihre weitere Arbeit segnete sie Pfarrer Hasenbrink.
 
 Gemeindefest
Direkt anschließend begann das Gemeindefest im Gemeindesaal. Unser Kirchenchor eröffnete das musikalische Programm mit einigen weltlichen Liedern. Der Kirchenchor freut sich über zusätzliche Sängerinnen und Sänger in allen Stimmlagen. Er trifft sich mittwochs um 20 Uhr zur Probe.
Es gab warmes Essen (Gegrilltes und Pommes Frites) und Salate. Die Salate waren alle von Gemeindegliedern zubereitet und gespendet, es blieben keine Reste. Die Bedienung übernahmen (mit Anleitung) Konfis vom neuen Jahrgang und hatten Spaß dabei. Wenn man es zum ersten Mal macht, dann fehlt noch die Routine, aber dafür hatten alle Verständnis. Das Engagement und die freundliche Art sind sehr gut angekommen. Das Grillen im Innenhof war wirklich schweißtreibend, lag aber in bewährten Händen. Bis das letzte Steak und die letzte Wurst gegrillt war, waren sie unermüdlich im Einsatz.
Für viele ging es dann direkt mit Kaffee und Kuchen weiter. Kuchen und Torten waren ebenfalls gespendet und fanden regen Anklang, es wurde gern alles aufgegessen oder mitgenommen. Der fair gehandelte Kaffee aus dem Weltladen hat geschmekt und wurde am Weltladenstand auch gern gekauft. Am Weltladenstand konnte hochwertiges, fair gehandeltes Olivenöl gekostet werden. Und in einem kleinen Wettbewerb konnte man in einer Blindverkostung Costa Rica Kola aus dem Weltladen mit herkömmlicher koffeinhaltiger Limonade vergleichen. Viele Tester fanden die richtige Lösung: "Die schmeckt nicht so süß, das ist besser." Soe in Kommentar.
Das Akkordeon-Orchester "Spätlese" aus Bad Säckingen spielte ein buntes Unterhaltungsprogramm und annimierte auch zum Tanzen. Ihr Konzert fand solange Beifall, bis eine Zugabe versprochen wurde.
 
Danke    
Der Gottesdienst und das Gemeindefest wären ohne die vielen aktiven Mitwirkenden nicht durchführbar gewesen, die gute Stimmung wäre nie so aufgekommen, deshalb ein "Dankeschön" an alle Mitwirkenden - jetzt für ein paar Tage auf fast allen Seiten von www.eki-wehr.de