Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Ev. Kirche Wehr

Ostern 2018

Eine Reihe von Gottesdiensten haben wir von Palmsonntag bis Ostermontag gefeiert

Von Palmsonntag bis Ostermontag konnte man sechs Gottesdiensten in unseren Kirchen erleben. Von einigen Gottesdiensten und vom Osterfrühstück gibt es optische Eindrücke unten.
Palmsonntag
Am Palmsonntag stand die Dialogpredigt im Mittelpunkt, in der die Prädikantinnen Eva Maria Frommeyer und Dr. Cora Büttner die Mehrschichtigkeit des Einzugs von Jesus in Jerusalem verdeutlichten: einerseits die Freude am königlichen Empfang und der Begeisterung der Menschen, andererseits die Sorge vor dem Vorgehen der Behörden, die sich provoziert, vielleicht sogar in die Enge getrieben fühlten.
Gründonnerstag
... folgt
Karfreitag
Am Karfreitag stellte Pfarrer Martin Rathgeber den Tod Jesu am Kreuz in den Mittelpunkt, einerseits die Trauer, andererseits die Dankbarkeit für die Liebe Gottes zu den Menschen, die sich auch in der Annahme von Leid ausdrückt. Der Altar war mit drei Kreuzen, darunter mit einem verschlossenen Grab geschmückt. Der Chor wirkte mit mehreren Stücken mit. Viele ließen sich zum Abendmahl einladen.
Ostersonntag
Schon vor 5.50 Uhr in der Frühe versammelte sich eine ansehnlich Anzahl von Gemeindegliedern vor der Friedenskirche am Osterfeuer. Pfarrer Peter Hasenbrink entzündete die Osterkerze und lud alle ein, in der dunklen Kirche Platz zu nehmen. Eine Gruppe zog mit der Osterkerze ein, dann wurde die Kirche mit Kerzen stimmungsvoll erleuchtet. Die Lieder wurden projiziert. Wer genau hinsah, konnte auf dem Altar erkennen, dass das Grab nun offen stand.
Im Gemeindesaal war für viele ein Osterfrühstück vorbereitet, Tische und Stühel mussten aber ergänzt werden.
Der Festgottesdienst mit Abendmahl wurde um 10 Uhr in Öflingen mit Pfarrer Rathgeber gefeiert.
Ostermontag
Das Team vom ökumenischen Kindergottesdienst in Öflingen hatte mit Pfarrer Hasenbrink den Familiengottesdienst vorbereitet. Die erste Attraktion war das Riesenbilderbuch, zu dessen Bildern Daniela Bochmann, Claudia Engel, Bettina und Maria Hilker mit Pfarrer Hasenbrink die Geschichte von den Emmaus-Jüngern erzählten.
Als Zeichen der Osterfreude wurde ein Kreuz geschmückt. Für eine Blume, die man am Kreuz befestigen konnte, erhielt man ein Freundschaftsbändchen.
Für viele Kinder war dann das Ostereiersuchen in der Kirche eine weitere willkommene Attraktion.